Flugplatzfest Wershofen 2014
Das erste Wochenende im September gastierte die Staffel in Wershofen. Der SFG-Wershofen lud zum Flugplatzfest welches alle 2 Jahre stattfindet ein und wir folgten dieser Einladung. Für uns war es der erste Besuch auf diesem Flugplatz für manntragende Maschinen und das dritte Mal in diesem Jahr ein Einsatz mit allen 7 Sbach 342. Wenngleich der Rasen nicht gerade für unsere kleinen Räder welche auch noch in Radschuhen stecken prädestiniert war so war der Platz im Ganzen ein absoluter Traum. Der kameradschaftliche Empfang am Samstagmorgen sorgte für einen guten Start in den Tag. Mit Hartmut Haag als Koordinator für die Modellflieger wurde uns eine kompetente Anlaufstelle für Fragen und Hilfestellung zur Seite gestellt. Dies haben wir auch rege ausgenutzt und alle Fragen zum Segelflug, Hochstartwinde etc. wurden von ihm geduldig und ausführlich beantwortet. Dafür nochmals vielen Dank. Den Zuschauern und auch den Gastpiloten wurde einiges geboten. Die gesamte Organisation war ebenso Top wie die vielfältige Verpflegung. Auch für unsere Mitglieder die mit Wohnwagen anreisten war gesorgt. Sowohl am Samstag wie auch am Sonntag erhielten wir aufgrund des vollgepackten Programms  nur ein Display. Da jucken einem dann bei so einem Platz schon mal die Finger. :-)  Der Beifall des Publikums und die im 5 Minuten Takt auftauchende Frage wann wir denn fliegen zeigten uns dass wir uns hier mit unseren Modellen nicht hinten anstellen mussten. Uns das war unser Lohn. Franz-Josef hatte durch den Einsatz seiner SU-35 die Möglichkeit seinen Sender am Sonntag auch 2x in die Hand zu nehmen und begeisterte das Publikum mit einer tadellosen Vorstellung. Am Samstagabend startete dann noch eine Pilotenfete im Hangar. Uns allen hat es super viel Spaß gemacht und würden uns freuen auch 2016 wieder unsere Rauchspuren in den Himmel über Wershofen zu ziehen.
Bei diesem Anblick geht jedem RC-Piloten das Herz auf. Start- und Landefläche soweit das Auge reicht.
Dazu ein fantastischer Fernblick.
Die ersten Blauen haben Position bezogen.
Da unser Einsatz erst am späten Nachmitag erfolgen sollte konnte in aller Ruhe aufgerüstet werden.
Die Wartezeit wurde genutzt um sich solch interessante Flugzeuge wie diese CRICRI von Johann Knittel zeigen und erklären zu lassen. Bei der CRICRI handelt es sich um das kleinste manntragende zweimotorige Flugzeug der Welt.
Angetrieben von zwei jeweils 15 PS starken Zweitaktern ereicht sie Geschwindigkeiten um die 200 km/h !!! Mit einer Spannweite von 4,90m würde sie auch ein tolles Modellflugzeug abgeben. Hier könnte nur das Startgewicht von ca. 75 Kg auf den meisten Modellflugplätzen für Probleme sorgen.
Ryan PT 22 aus Merzbrück
Antonow An-2 in den Farben der Lufthansa (Ost) Passagiere hatten hier die Möglichkeit einen erlebnisreichen Flug zu buchen. Der 736 kW (1000 PS) starke Sternmotor vom Typ ASch-62 IR mit einer Vierblatt-Verstellluftschraube vom Typ AW-2 verbraucht pro Stunde etwa 180 Liter Kraftstoff und zwei bis drei Liter Schmieröl.
Stinson AT-19 Reliant - N1943S - Remko Sijben Seit 2008 in Maastricht stationiert.
Ultraleichtflieger B&F FK-12 Comet  von Guido Quetsch
Schleicher ASK-13D-5701
Sonntagfrüh. DEr Platz füllt sich allmählich.
Franz-Josef bei den letzten Startvorbereitungen an seiner SU-35
Die 7 kurz vor dem Einsatz
Und nun noch eine kleine Bildershow. Zum vergrößern einfach eines der Bilder anklicken.
Smoke on
ready for departure
SU-35 kommt zur Landung rein
Rauchspuren am Himmel
Nr.2 schwebt zur Landung ein
Startpositionen eingenommen