Ein Bericht von Frank Klein
Die Vorzeichen des Spaßwettberwerbs 2014 konnten nicht besser stehen. Die Teilnehmerliste war gut gefüllt und die Wetterpronose deutete auf einen Modellflugbegeisterten Petrus hin. Erstmals seit langer Zeit durften wir uns mit den Mitgliedern des MFV-Hürtgenwald wieder über die Teilnahme eines befreundetet Verein freuen. Ein voller Erfolg. Seit Mittwoch liefen die Vorbereitungen vor Ort. Ein Teil der Piloten reisten schon Donnerstag an und übernachteten vor Ort. Der Freitag war dann mehr als gut besucht und der Wettbewerb verlief wie geplant mit viel Spaß an der Sache. Allen Helfern möchte ich hiermit nochmals für ihren Einsatz danken.
Der Donnerstag wurde bis....
....in die späten Abendstunden für....
....letzte Trainingsflüge genutzt.
Erste Opfer mussten schon am Donnerstagabend gebracht werden.
Hier die bei einer Landung demolierte Chipmunk des 1. Vorsitzenden. Unserem Staffelführer Norbert (Bild) kann man das Mitleid geradezu ansehen. :-)
Der Abend wurde dann noch für letzte Optimierungsarbeiten...
und zum auffüllen des Kalorienhaushalt genutzt.
Der Freitagmorgen versteckte sich unter einer dicken Nebelschicht.
Der Kampf zwischen Sonne und Nebel bescherte und atemberaubende Bilder.
Und mit fortschreitendem Tagesanbruch stellte die Sonne unmissverständlich klar wer an diesem Tage das Sagen haben sollte.
Noch im Nebel ging es an das Markieren der Sicherheitszonen.
Pünktlich zum Wettbewerbsbeginn waren die Fronten zwischen Sonne und Nebel endgültig geklärt. :-)
Briefing und Auslosung der Gruppen
Das Verbrauchsmaterial :-)
Die Regeln
Unser Sebastian verkörpert auf diesem Bild den perfekten Funflight- Teilnehmer. Genau mit dieser Einstellung muss man dem Wettbewerb begegnen. Wenn man morgens das Haus verlässt muss man schon davon ausgehen das man abends ohne Modell heimkehrt. Nur so kann man frei fliegen und genießen.
Unser immer bestens gelaunter Micha, absoluter Newcomer in der Funflight Szene und normalerweise Helipilot hat sich mehr als tapfer geschlagen. Auch unzählige Abstürze konnten ihn im Wettbewerb nicht bremsen.
Wettbewerbsleiter Ralph versuchte die wilde Horde zu bändigen
Jürgen vom MFV Hürtgenwald kurz vorm ersten Einsatz. Am Ende sicherte er sich mit seiner Gruppe den ersten Platz. Gratulation.
Auch für Jörg vom MFV Hürtgenwald wird es heute der erste Einsatz beim Fun-Wettbewerb sein.
Ein wenig bedrückt da vom Wettbewerb ausgeschlossen warten diese Helis auf ihren Einsatz nach Wettbewerbsende.
Unterdessen laufen in der Küche schon die Vorbereitungen fürs Essen.
Belanca bepackt mit 100 Bällen startbereit.
Wie immer bemerkte Klex als erster das sich in der Küche was “tut” :-)
Unsere Parkplätze waren mal wieder ....
....bis auf den letzten Platz ausgebucht.
Verdiente Mittagspause
Letzte Instruktionen zumr Disziplin “Depronflieger-Weitflug”
5 Minuten hatte jeder Pilot Zeit....
um seinen Flieger für den Weitflug noch zu optimieren
Verkündung des Zwischenstand
Disziplin Darts
Im Luftkampf mussten auch mal Federn gelassen werden.
Eher weniger Modellbauinteressiert.